Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 34

Wer etwas geheimhält, hat etwas zu verbergen: etwas Verwerfliches, Peinliches, Intimes, zumindest etwas Egoistisches – so die ersten Signale, die unseren präfrontalen Cortex aus dem Stammhirn erreichen, wenn wir mit Geheimhaltung konfrontiert werden. Ein ausreichend kultiviertes Großhirn lässt auch noch die Variante zu, dass uns der geheimniskrämernde Mitmensch vielleicht überraschen […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 32

Dass alles schlechter wird, scheint objektiv zuzutreffen – die Alarmsensoren im Cockpit unseres Weltallseglers Erde, die uns vor dem Verlassen des schmalen Bereichs der für uns Menschen geeigneten Lebensbedingungen warnen, piepsen jedenfalls unüberhörbar. Ich staune immer wieder darüber, wie wenig ausgeprägt unser subjektives Gefühl dafür ist, wie sehr uns – […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 31

Manchmal kommt mir unser Mitteleuropa – genauer: die Gegend, in der man Deutsch spricht – vor wie ein Fünfzigerjahrewohnzimmer, in dem die Spielzeugeisenbahn aufgebaut ist. Eifrig bastelt die Familie an Landschaften, Bahnübergängen, Straßenszenen, ein Unfall darf auch dabei sein, detailreich mit handbemalten Plastikfigürchen dargestellt, und, naja, heute darf noch eine […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 30

Die scheinbare Unveränderlichkeit nationaler Organisation wird durch eine Lähmung im Denken der ganz normalen Menschen aufrechterhalten. ­Dabei ist alles, wirklich alles veränderbar – in jede Richtung: Innerhalb weniger Tage ­haben sich 1942 »ganz normale Männer« (Christopher R. Browning) des Hamburger Reserve-Polizeibataillons 101, deren Aufgabe bis dato darin bestanden hatte, Menschen […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 28

Postwachstum oder Post-Kollaps – das ist die Frage. Die beiden Begriffe bezeichnen unterschiedliche Kulturgesten: Postwachstum – das denkt eine Produk­tionswelt mit, die all das, was man heute für segensreich hält, noch bereitstellt: etwa die weltweit scheinbar unbegrenzten Kommunikationsmöglichkeiten in – nach geheimdienstlichem Abgriff – gefühlter Echtzeit oder die erstaunlich hohe […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 24

Am Rand einer Veranstaltung, die sich mit der Rückgewinnung einer intimen Beziehung zur mehr-als-menschlichen Welt – vulgo »Natur« – beschäftigte, drückte mir eine alte Dame, die Kulturanthropologin Ingeborg Meyer-­Palmedo, einen Text in die Hand, der mir derart aus dem Herzen sprach und bestens ans Ende dieses Hefts passt, dass ich […]

Gedanken für eine wärmere Welt – Oya 20

Es kann danebengehen: Auf SPIEGEL-online entsetzte mich eine Meldung über die Mundraub-Internetseite. In Oya Nummer 1 hatten wir die damals noch dotternasse Initiative vorgestellt. »Obstbäume zum Plündern finden« hieß nun die Überschrift! Die SPIEGEL-Autorin plapperte: »Überall in Deutschland sprießen öffentliche Obstbäume aus dem Boden mit Früchten zum Pflücken und Mitnehmen. […]